vb-afbeelding

Wusstest du, dass du anhand von dieser Couch die Größe deiner Pflanze einschätzen kannst?

Coco's Überlebenshandbuch

Wächst aus einer Kokosnuss

Wer hat die Kokosnuss, wer hat die Kokosnuss, wer hat die Kokosnuss geklaut?“ fragt sie sich nicht oft, denn sie wächst einfach vor sich hin. Coco ist nicht wirklich schwierig in der Pflege, und wächst unter den richtigen Umständen sehr schnell. Sie liebt das Licht, aber steht nicht gerne im direkten Sonnenlicht. Sie ist luftreinigend und nicht giftig für Katzen, Hunde und Babies. Die Palme wächst direkt aus der Kokosnuss heraus, das ist etwas ganz Besonderes! Sie heißt übrigens offiziell Cocos Nucifera, aber in Deutschland heißt sie einfach Kokospalme.

Topf hat einen 19 cm Durchmesser
Braucht mittelmäßig viel Wasser
Leicht luftreinigend
Alle 2 jahre
Mit Topf 120 cm hoch
Licht, keine direkte sonne
Nicht giftig
1x im monat (sommer)

Unsere Verpflegungsapp hilft dir auch nach dem Kauf weiter

Was macht Coco besonders?

Wie könnte es nicht anders sein, dass Coco mit ihren üppigen Blättern und ihrer fruchtbarer Nuss, dich lieber auf eine unbewohnte Insel mit perlweißen Stränden und azurblauem Meer entführt. Du musst hierfür nur kurz deine Augen schließen und schon schwebst du zwischen Clownfischen und trinkst mit nacktem Popo Milch aus einer Kokosnuss!

Achtung! Die Kokospalme hasst die Kälte, also stelle sie lieber an einen Ort, wo kein Zug entsteht und es konstant warm und hell ist.

Freunde von Coco

Deine neue freundin ist hinzugefügt

    Zum pflanzenkorb Oder kaufe weiter ein

    Survival-accessoires