Maranta (Gebetspflanze)

Die Maranta gehört zur Familie der Calatheas und Ctenanthes. Das kann man auch unschwer am besonderen Blattmuster erkennen! Man kennt sie auch als Gebetspflanze oder Pfeilwurz. Wie ein wahrer Prediger inspiriert und motiviert er seine Zimmerpflanzenkollegen zum Glauben an das Überpflanzliche. Wenn man genau hinhört, kann man sie sogar singen hören... I will follow him, follow him wherever hee may gooo!

Hol dir auch eine nach Hause!

  • Mittelmäßig viel
  • Alle 2 Jahre
  • Leicht luftreinigend
  • (Halb)Schatten
  • Nicht giftig
  • 1x in 2 Wochen (Sommer)

Suchst du noch eine neue Pflanze für zu Hause?
Probiere den Pflanzenfinder aus

  • Die Maranta hat ihren Ursprung in Mexiko, Trinidad, bis ins tropische Südamerika. Vor allem in den Dschungelgegenden Brasiliens ist die Gebetspflanze bekannt. Die Maranta ist im Volksmunde auch als Gebetspflanze bekannt, weil sie vor Einbruch der Nacht sein Blätter über dem Kopf zusammenschlägt um die Pflanzengötter anzubeten.
  • Die Maranta ist nur leicht luftreinigend, er ist halt auch nicht nicht der Größte!
  • Entwarnung, der Priester der Pflanzengötter ist nicht giftig! Also ist er perfekt geeignet für Kinder und Tiere im Haushalt.
  • Der Gebetspflanze, auch Pfeilwurz genannt, ist mittelmäßig viel Wasser genug. Also nicht zu viel gießen! Die Erde sollte konstant etwas feucht sein und es ist sehr wichtig, dass die Wurzeln nach dem Gießen nicht im Wasser stehen, weil sie sonst faulen können.
  • Brandon ist es im dichten Dschungel gewöhnt im Schatten zu sein, mit Halbschatten kann er sich jedoch auch zufriedengeben. Etwas Licht tut ja keinem weh, solange er nicht in der direkten Sonne steht. Die verbrennt seine Blätter nämlich superschnell!
  • Maranten haben es gerne, wenn man sie in den warmen Sommermonaten einmal in 2 Wochen düngt. Bitte nicht im Winter tun, das kann die Wurzeln nämlich übersäuern.
  • Es reicht vollkommen aus, die Gebetspflanze alle 2 Jahre in einen größeren Topf umzutopfen.
  • Wenn sich gelbe Stellen an den Blättern zeigen, kann man diese vorsichtig entfernen, damit sich Brandon voll auf das Wachsen und Gedeien neuer, gesunder Blätter konzentrieren kann.
  • Wenn die Pfeilwurz richtig gepflegt wird, ist sie nicht anfällig für Krankheiten oder Schädlinge. Am besten also den Tipps in unserer Pflegeapp folgen. Bei falscher Pflege sind sie allerdings anfällig für Blattläuse oder sogar Milben. Wenn du etwas an der Maranta entdeckst, enferne das dann so schnell wie möglich!

Willst du all diese Informationen immer zur Hand haben?
Lade die Plantsome App herunter

... ...