Caladium

Eine Pflanze für Pflanzenfreaks mit etwas mehr Erfahrung ist die Caladium. Eine schöne Knollenpflanze, die fast transparente Blätter in vielen verschiedenen Farben hat. Caladien sind sehr saisonal und machen einen Zyklus durch das Jahr. Sie wachsen aus Knollen unter der Erde und so überwintern diese Pflanzen auch. Ab dem Frühjahr wachsen die schönen Blätter aus der Knolle heraus. Aber um den Herbst herum sterben sie wieder ab, so dass du nur noch die Knolle hast. Wenn du dich während des Winterschlafs gut um sie kümmerst, blüht die Zwiebel im nächsten Frühjahr wieder voll auf!  

Hol dir auch eine nach Hause!

  • Relativ viel
  • Jedes Jahr
  • Leicht luftreinigend
  • Licht, keine direkte Sonne
  • Giftig
  • 1x in 3 Wochen (Sommer)

Suchst du noch eine neue Pflanze für zu Hause?
Probiere den Pflanzenfinder aus

  • Diese Prachtpflanzen kommen direkt aus den Tropen Südamerikas und Brasiliens. 
  • Die Kaladien sind nicht wirkliche Luftreiniger-Pros, aber doch geben sie dir frische Luft zum Atmen.
  • Die Caladium ist leider giftig für Kleinkinder und Haustiere. Halte diese verführerischen Muster also fern von ihnen!
  • Die Caladium hat sehr dünne und verletzliche Blätter. Zu wenig Wasser führt zu einem verwelkten Häufchen Elend. Zum Glück bleiben sie nicht lange in ihrer Flaute und erholen sich schnell wieder nach einem guten Schluck Wasser. Achte darauf, dass du sie nicht überbewässerst! Wenn du das tust, wird die Knolle unterirdisch verrotten und da hört der Spaß auf. Ein Topf mit leicht feuchter Erde ist immer das Richtige! Lasse die Erde vor dem nächsten Gießen etwas austrocknen.

    Im Sommer bevorzugen sie es, zweimal pro Woche gegossen zu werden. In den anderen Monaten sind sie nicht so durstig und einmal pro Woche ist in Ordnung.

    Die zarten Blätter werden bei geringer Luftfeuchtigkeit sehr schnell braun. Deshalb ist es wichtig, die Luftfeuchtigkeit hochzuhalten. Schenke ihnen also einen Luftbefeuchter oder sprühe alle paar Tage um sie herum. Das wird diese Amigas sehr glücklich machen. Du solltest allerdings nicht direkt auf die Blätter sprühen, dadurch beschädigen sie!
  • Caladien gedeihen bei indirektem Licht. Stell sie also nicht an einen dunklen Ort oder an einen Ort mit direkter Sonneneinstrahlung. Such dir einen schönen Platz dazwischen, zum Beispiel ein paar Meter vom Fenster entfernt. Es liegt alles in der Balance, Baby!  Wenn du braune Flecken auf dem Blatt bemerkst, dann steht dein Amigo noch zu sehr im Rampenlicht. Diese Flecken werden von der Sonne verbrannt. Verschwinden die schönen Verfärbungen, die zu deiner Caladium gehören, wie die weißen oder rosa Flecken, und werden die Blätter grüner anstatt bunter? Dann kann es sein, dass du sie mehr in Richtung Tageslicht bewegen kannst. 
  • Im Sommer kannst du deine Caladium alle drei Wochen mit ein wenig Pflanzendünger verwöhnen. Deine Amiga kann diesen Energieschub gebrauchen.
  • Hast du eine Caladium-Knolle gekauft? Dann solltest du dich gleich an die Arbeit machen. Die Größe des Topfes hängt natürlich von der Größe der Knolle ab. Wir raten dir, einen Topf von mindestens 15 cm zu nehmen. Wenn du einen kleineren Topf nimmst, hat deine Buntwurz weniger Platz zum Wachsen und wird daher kleinere Blätter wachsen lassen. Checke beim Umtopfen immer, ob die Knolle noch festsitzt. Wenn die Knollen etwas weich sind, hast du es wahrscheinlich mit Fäulnis zu tun und das ist normalerweise das Ende für deine Amiga.

      Wachsen die Wurzeln aus dem Boden des Topfes? Dann ist es wieder Zeit zum Umtopfen!   Pass auf: Das Umtopfen wird am besten im Frühjahr gemacht. Diese empfindlichen Knollen kommen dann nämlich am besten mit Veränderungen zurecht.
  • Du kaufst dir diese Schönheit natürlich hauptsächlich wegen ihrer schönen Blätter, aber ein Caladium kann auch richtig schön blühen! Ihre Blumen sind zwar mega schön, aber sie verbrauchen leider auch viel Energie. Willst du lieber, dass sich die Knolle auf ihre schönen Blätter konzentriert? Dann kannst du die Blume einfach abschneiden.  Hat deine Blattkönigin komplett verwelkte Blätter? Dann schneidest du sie am besten ab, damit sich die Knolle auf das Wachstum neuer Caladiumblätter konzentrieren kann.
  • Diese Pflanzen sind nicht anfälliger für bestimmte Schädlinge, aber weil diese Pflanzen so empfindlich sind, ist es am besten, die Blätter regelmäßig auf Läuse, Spinnmilben und andere Schädlinge zu kontrollieren. Je früher du da bist, desto besser! 

Willst du all diese Informationen immer zur Hand haben?
Lade die Plantsome App herunter

... ...