In 5 Schritten deinen Flaschengarten bauen | Das Terrarium Boris

In 5 Schritten deinen Flaschengarten bauen | Das Terrarium Boris

Hast du dich schon immer gefragt, wie Pflanzen im Glas überleben, oder wie du deinen eigenen Garten im Glas anlegst? Unser Glas-Terrarium mit Pflanzen Boris ist ein Pflanzenterrarium, das überall zum Hingucker wird! Wir geben die hier die Anleitung, wie du dein Ökosystem anlegst, in nur 5 Schritten!

So ein Flaschengarten hat viele verschiedene Namen, die eigentlich alle so ziemlich dasselbe bedeuten. Man liest viel über ein Ökosytem im Glas, Biotop im Glas, Biosphäre im Glas, Pflanzen im Glas, oder auch Garten im Glas. Grundsätzlich heißt das alles: Pflanze deine Pflanzen in einen Glasbehälter und sie bilden ein Ökosystem. Wir nennen unseren Boris einfach Terrarium. Super einfach, oder? Boris ist ein richtiges DIY-Projekte für einen regnerischen Tag, und eignet sich super als Geschenk! Bist du bereit fürs Bauen? Let’s go!

 

 

Wenn das Video zu lang ist, lies dir dann gern weiter den Blog durch, wir haben alles Schritt für Schritt aufgeschrieben. 

 

Was du bei Boris geliefert bekommst. 

Große Steine, vier Pflanzen, kleine Steine, Moos, Erde und natürlich das Glas.

 Terrarium Boris | Plantsome

Schritt 1: Der Korken muss ab.

Da unser Boris in vielen Einzelteilen geliefert wird, beginnst du am besten damit, den Korken zu öffnet. Sonst wird es natürlich etwas schwierig, die Pflanzen hinein zu pflanzen. Kork hat die gute Eigenschaft, leicht luftdurchlässig zu sein. Hierdurch bekommt dein Flaschengarten selbst mit geschlossenem Korken Luft.

Schritt 2: Kleine Kieselsteine.

Die verteilst du über den ganzen Boden, sodass das Ökosystem eine gute Grundlage hat. So sorgst du dafür, dass die Extra-Feuchtigkeit der Erde gut ablaufen kann, falls sie entstehen sollte.

Schritt 3: Die Erde.

Fun fact: In dieser Erde ist Aktivkohle drin, denn die hilft gegen Schimmel. Dann brauchst du dir darüber auch keine Sorgen machen. Es kann durch die hohe Luftfeuchtigkeit im mini Ökosystem nämlich passieren, dass die Erde und die Pflanzen anfangen, zu schimmeln. Naja, nicht im Falle Boris!

Pro-Tipp: Bevor du loslegst, krämpel deine Ärmel hoch, schneide deine Nägel, und nimm deine Ringe ab! Wir wollen ja nicht, dass Diamanten hier drin verloren gehen...

Schritt 4: Die Pflanzen!

Jetzt kommen endlich die Pflanzen ins Glas! Die Pflanzen von Boris können sich je nach Verfügbarkeit ändern, aber so ist der Flaschengarten noch individueller. Pflanze die größte Pflanze in die Mitte, dann kommen die Blätter nicht direkt an die Seiten des Glasgefäßes. Under Ficus Ginseng kann nämlich ganz schön schnell wachsen! Grabe ein kleines Loch in die Erde, wo die Pflanze hinkommt, und dann gräbst sie einfach ein, damit die Wurzeln schön fest in der Erde sind! Das wiederholst du dann mit den anderen Pflanzen, an den Stellen, wo du sie haben möchtest.

Schritt 5: Die Deko.

Um Boris ready to shine zu machen, kommt jetzt noch ein bisschen Deko auf die kahlen Stellen. Wie man so schön sagt: Ohne Moos (im Glas) nix los! Lege das Moos dahin, wo du noch etwas Grün brächtest. Moos im Glas hat auch eine Funktion, denn es speichert viel Feuchtigkeit.

Jetzt hast du noch die großen Steine übrig. Die kannst du verteilen, musst du aber nicht! Findest du sie schön? Dann rein damit! Nicht so schön? Vielleicht kannst du sie für etwas anderes benutzen, oder verschenken! Verteile sie auch an ein paar Stellen im Minigarten und erfreue dich an deinem Hingucker!

Wie geht’s weiter?

Den Korken machst du jetzt direkt drauf. Achte darauf, dass die Pflanzen leicht feucht sind, wenn du sie reinsetzt. Wenn nicht, kannst du noch einmal reinsprühen, und dann den Deckel schließen. Mach den Korken nur ab, wenn zu viel Konsenswasser im Terrarium entsteht. Das erkennst du daran, dass sich dicke Tropfen an der Seite bilden und herunterlaufen! Ein bisschen Feuchtigkeit an den Innenseiten ist aber normal, mach dir darüber keine Sorgen. Wenn gar kein Kondenswasser entsteht, dann kannst du ab und zu den Deckel öffnen, nochmal sprühen und den Deckel wieder schließen, dann stand er wahrscheinlich etwas zu trocken.

Mehr musst du nicht machen, denn unser Boris ist ein eigenes Ökosystem im Glas, das sich selbst versorgt, ganz ohne Hilfe.

Also, jetzt kannst du endlich einen schönen Platz in deiner Wohnung für deinen Hingucker finden! Er sollte an einem hellen Platz stehen, sodass die Pflanzen auch wachsen können. Direkte Sonne kann allerdings die Pflanzen verbrennen, also pass auf: Licht, aber keine direkte Sonne!

Pflanzenterrarium Boris | Flaschengarten | Plantsome

Hast du Boris zu Hause zusammengebaut und er strahlt so richtig? Poste dann ein Foto von ihm in deinem Instagram-Feed, tagge uns mit @plantsome_de und benutze den Hashtag #showmeyourplantsome. Brauchst du Hilfe mit Boris? Frag uns dann gerne. Brauchst du noch weitere Inspiration? Folge uns dann bei Instagram!

Weiterlesen

    ... ...